Kopfrechnen üben mit Mathemakustik

Wie bei jedem Training will man auch beim Kopfrechnen wissen, wie gut man war. Deshalb bietet Mathemakustik eine umfangreiche Auswertung Ihrer Kopfrechen-Ergebnisse an. Vergleichen Sie Ihre eigenen Eingaben mit der richtigen Lösung oder schauen Sie, wie lange Sie für einzelne Aufgaben gebraucht haben oder in welcher Rechenart Sie momentan am stärksten sind. Alles das – auf einen Mausklick!


Kopfrechnen üben mit direktem Feedback

Stärken und Schwächen beim Kopfrechnen üben

Mental Training ist genau wie Training beim Sport: Ziele und Erfolgserlebnisse motivieren und halten Sie bei der Stange. Nur wenn Sie wissen, wie gut Sie beim letzten Training abgeschnitten haben, können Sie nachvollziehen, ob Sie sich im Vergleich dazu auch verbessert haben. Und nur wer seine Schwächen kennt, kann auch gezielt an diesen arbeiten! Das ist beim Kopfrechnen üben auch nicht anders. Zu diesem Zweck hält Mathemakustik ein umfangreiches und leistungsstarkes Tool zur Auswertung Ihres Kopfrechentrainings bereit, zu dem Sie automatisch nach jeder einzelnen Trainingseinheit geleitet werden. Egal, wo Ihre Prioritäten beim Kopfrechentraining liegen: Mathemakustik hält Sie auf dem Laufenden!!!

  • Wo muss ich mich verbessern? Mathemakustik wertet nach jedem Training die Ergebnisse Ihres letzten Kopfrechnen-Durchlaufes aus. Um einen schnellen Überblick über Ihre Stärken und Schwächen zu bekommen, erhalten Sie auf der linken Seite des Auswertungsbildschirmes einen komplette Überblick über die einzelnen Kopfrechnen-Disziplinen. Wie gut haben Sie sich beim Addieren, Multiplizieren oder der Prozentrechnung geschlagen? In welchem Bereich können Sie sich noch verbessern? Hier finden Sie alle Antworten auf einen Blick und können so Ihr zukünftiges Training im Kopfrechnen zielführend gestalten!
  • War ich schnell genug? Manchmal kanns nicht schnell genug gehen. Je schneller Sie Kopfrechenaufgaben sicher lösen können, umso effektiver ist Ihr Training. Deshalb erhalten Sie neben den Angaben, ob eine Aufgabe korrekt war oder nicht, auch immer Informationen über Ihre Geschwindigkeit: Wie lange hat Ihre längste Lösung gedauert? Was war Ihr schnellstes Ergebnis? Und wie lange haben Sie durchschnittlich pro Kopfrechenaufgabe gebraucht? Hier finden Sie die Antworten!
  • Ich will alles wissen! Durchschnittwerte sind ein tolles Mittel, um auf einen Blick alles wesentliche zu erfassen. Aber manchmal muss es doch ein bisschen mehr sein! Deshalb merkt sich Mathemakustik während Ihres Trainings jede einzelne Aufgabe, die Sie gelöst haben, und stellt Sie bei der Auswertung in einer umfassenden Übersicht tabellarisch für Sie dar. Zu jeder Aufgabe sehen Sie die richtige Lösung, Ihre Eingabe und die Zeit, die Sie zur Lösung dieser Kopfrechenaufgabe benötigt haben. Dabei werden korrekt gelöste Aufgaben in grüner Schrift dargestellt, und falsche in roter. Übersichtlicher kann Kopfrechnen üben nicht sein!
  • Ich bin immer auf dem Laufenden! Selbst während Sie noch rechnen können Sie die Auswertung schon nutzen: Auf Wunsch können Sie nämlich die sogenannten “Live-Auswertung” aktivieren. So sehen Sie direkt, ob Sie die letzte Aufgabe richtig oder falsch gelöst haben und erhalten auch einen Überblick, über den Verlauf Ihrer aktuellen Trainingssitzung. Wenn Sie sich durch die Live-Auswertung aber abgelenkt fühlen, oder Sie die Situation und die Ungewissheit in einem Assessment-Center simulieren möchten, können Sie die Live-Auswertung auch jederzeit abschalten. Mit Mathemakustik können Sie Kopfrechnen üben so wie sie es brauchen.

 

Kopfrechen üben - ganz individuell

Kopfrechnen üben – ganz individuell

Mathemakustik ist so individuell wie Sie und passt sich deshalb an: Legen Sie selbst fest, wie schwer oder leicht die Kopfrechenaufgaben sein sollen, die Mathemakustik Ihnen stellt. Und wenn Sie die Einstellungen für Ihr Wunschtraining gefunden haben, speichern Sie sie einfach ab, um jeder Zeit wieder darauf zugreifen zu können. Mathemakustik wurde für SIE gemacht!

Weil jeder andere Voraussetzungen mitbringt, muss sich ein guter Kopfrechentrainer auch beim Kopfrechnen üben an die Bedürfnisse des Benutzers – an SIE – anpassen können. Mathemakustik kommt mit drei vorgefertigten Schwierigkeitsgraden, lässt sich darüber hinaus aber vollständig an Ihre Wünsche anpassen.

  • Prozentrechnung ist noch zu schwer!? Das macht nichts: Schalten Sie es einfach ab. Sie haben die volle Kontrolle! Wenn Ihnen eine Rechenart noch nicht liegt, oder aber zu leicht geworden ist und Sie sich lieber auf neue Herausforderungen konzentrieren möchten, können Sie sie wahlweise aktivieren oder deaktivieren. Mathemakustik lässt Ihnen dabei die volle Kontrolle über folgende Disziplinen: Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Prozentrechnung, Quadrieren und Wurzelziehen sowie das Kubieren. Seien Sie ganz unbesorgt: Auch beim Kopfrechnen üben ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!!!
  • 6928 / 1732? Bitte was??? Ruhig Blut! Genau wie sich einzelne Kopfrechnen-Disziplinen ein und ausschalten lassen, lassen sich für die einzelnen Bereiche auch die Zahlenräume individuell festlegen. Wenn Sie es also erstmal langsam angehen lassen möchten und kleinere Zahlen als die der Eingangs erwähnten Kopfrechenaufgabe berechnen möchten, sagen Sie Mathemakustik einfach, dass Ihnen bei der Division zahlen bis 50 reichen! Gleichzeitig können Sie bei der Addition aber z.B. deutlich größere Zahlen berechnen – Ganz wie Sie es wünschen!
  • Das sind meine Lieblingseinstellungen! Wenn Sie Ihre Lieblingseinstellungen gefunden haben, speichern Sie sie einfach ab. Mathemakustik erlaubt Ihnen das Anlegen sogenannter “Presets”. Damit können Sie Ihr Kopfrechentraining immer mit den von Ihnen favorisierten Einstellungen durchführen – Bis Sie merken, dass es Zeit wird, den nächsten Schritt zu wagen, weil ihr “Kopfrechen-Muskel” schon wieder etwas größer und stärker geworden ist.