Division – Kopfrechnen

Posted · Kommentar hinzufügen

Division – Kopfrechnen

Um beispielsweise mal eben schnell die Rechnung im Restaurant aufteilen zu können, ist schnelles Kopfrechnen schon praktisch. Aber auch beim Kartenspielen, Einkaufen und diversen Möglichkeiten im Berufsleben ist es nützlich, nicht bei jeder Gelegenheit den Taschenrechnen rausholen zu müssen. Hier ist die aus der Schule gewohnte Richtung von “links-nach-rechts” auch einmal mehr der leichteste Weg.

Stufe 1: Teilen durch eine einstellige Zahl im Kopf

Um möglichst schnell zu dem richtigen Ergebnis beim Kopfrechnen und Dividieren zu kommen rechnet man in folgenden Schritten:

  1. Wie viele Stellen muss das Ergebnis haben?
  2. Welches 10-fache des Divisors passt noch in den Dividend?
  3. Ziehe dieses 10-fache vom Dividend ab!
  4. Wiederhole Schritt 2+3 und addiere die x-Fache.

Beispiel:

  1. 324 / 6 = ? (Ergebnis wird zwischen 10 und 100 liegen also zweistellig)
  2. 324 – (50 x 6) = 324 – 300 (300 ist leicht abzuziehen und das 50-fach von 6)
  3. 24 / 6  = 4  (Teile den Rest durch 6)
  4. 50 + 4 = 54 (Addiere das x-fache 50 + 4)

oder
324 = (50 x 6) + (4 x 6) = 54 x 6

Versuchen Sie selbst mal folgenden Kopfrechenaufgaben:

  1. 237 / 3 = ?
  2. 612 / 6 = ?
  3. 375 / 5 = ?
  4. 682 / 4 = ?
  5. 749 / 7 = ?
  6. 352 / 8 = ?
  7. 763 / 7 = ?
  8. 720 / 9 = ?
  9. 304 / 8 = ?
  10. 432 / 6 = ?

Wenn Sie bei der ersten Aufgabe zu erst überlegt haben das 70 x 30 = 210 gut in die 237 passen und 27 überlassen, die durch 3 geteilt 9 ergeben und zusammen auf 79 gekommen sind, haben Sie das System verstanden.

Falls sie mehr Kopfrechenübungen machen möchten, können Sie Mathemakustik so einstellen, dass Sie nur Zahlen zwischen 1 und 999 haben wollen und nur die Rechenart “Division” auswählen. Sie können außerdem einstellen, dass der Divisor maximal einstellig sein soll (also zwischen 1 und 9 liegen soll), sodass Sie solche Kopfrechenaufgaben erhalten, wie oben beschrieben.

 


Mathemakustik kostenlos testen