Kopfrechnen in der Mittelstufe

Posted · Kommentar hinzufügen

Kopfrechnen in der Mittelstufe

Kopfrechnen-in-der-Mittelstufe

Kopfrechnen vs. Taschenrechner

In der Mittelstufe lernen Schüler immer komplexere Themen der Mathematik. In der Mittelstufe werden Taschenrechner erstmals eingesetzt um gewisse Berechnungen zu machen, in der Grundschule hingegen lernen die Schüler ohne Taschenrechner z.B. das kleine und große 1×1. Das ist auch gut so, den Schülern würde etwas fehlen wenn von der ersten Klasse alles nur mit dem Taschenrechner gerechnet werden würde. Kopfrechnen ist eine tolle Sache, und mit ihrer Hilfe bekommen die Schüler ein gutes Verständnis für Zahlen und die vier Grundrechenarten.

Taschenrechner sind für gewisse Bereiche sinnvoll und nützlich. Einseitiges verwenden eines Taschenrechners ist aber auch nachteilhaft. Menschen die ausschließlich Taschenrechner verwenden brauchen selbst für die simpelsten Berechnungen die Hilfe eines Taschenrechners. Sie haben das Gehirn nicht weiter trainiert per Kopfrechnen einfache Berechnungen zu tätigen, sondern haben diese Fähigkeit vernachlässigt und auf den Taschenrechner vertraut.

Themenbereiche der Mittelstufe

Die Themenbereiche der Mittelstufe sind sehr vielseitig. Es kommen viele Bereiche vor die man nur mit Taschenrechner lösen kann. Es kommen jedoch auch viele Bereiche vor die man mit Kopfrechnen in der Mittelstufe lösen kann. Manchmal kann man auch da wo mit Taschenrechner gearbeitet wird gleichzeitig einige Teile per Kopfrechnen in der Mittelstufe lösen. Die Lehrer teilen vor jeder Aufgaben den Schülern mit ob ein Taschenrechner gebraucht wird oder ob die Schüler das Kopfrechnen in der Mittelstufe anwenden sollen. Hier mal eine Liste von diversen Themen die in der Mittelstufe vorkommen.

  • Gleichungen
  • Ungleichungen
  • Variablen und Formeln
  • Prozentrechnung
  • Dreisatz
  • Umwandeln von Einheiten
  • Binomische Formeln
  • Wurzelberechnungen
  • Koordinatensysteme
  • Strahlensätze
  • Bruchrechnungen
  • Quadratische Gleichungen
  • Satz des Pythagoras
  • Logarithmus
  • Trigonometrie
  • Stochastik
  • Maßeinheiten
  • Polynomdivision
  • Potenzen
  • Rundungen
  • Negative Zahlen
  • Kommaberechnungen

Lohnt sich das Kopfrechnen in der Mittelstufe?

Die Antwort ist ganz klar JA. Es gibt immer Bereiche in denen Kopfrechnen angewandt werden kann und soll. Natürlich gibt es genauso Themenbereiche die man ausschließlich nur mit dem Taschenrechner lösen kann bzw. soll. Die Schüler praktizieren das Kopfrechnen nicht nur in der Grundschule oder Mittelstufe, sondern auch in der Oberstufe und dem späteren Leben. Wer gut im Kopfrechnen ist wird sein Leben lang davon profitieren.

Es gibt im Alltag zahllose Situationen in denen man von einer guten Kopfrechenfähigkeit profitieren kann. Gute Kopfrechenfähigkeiten ersparen uns Zeit und machen einen guten Eindruck vor Freunden und Arbeitskollegen. Es gibt zahlreiche Berufe in denen Kopfrechnen sehr wichtig ist. Je besser man dort im Kopfrechnen ist desto mehr profitiert man davon. In einigen Berufen ist gutes Kopfrechnen ein Einstellungskriterium. Es lohnt sich also immer fit im Kopfrechnen zu sein.

Mathemakustik hilft enorm dabei, ob man Schüler oder Erwachsener ist spielt dabei keine Rolle. Die Aufgaben können individuell eingestellt werden und es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Auswahl. Mit Mathemakustik kann man Schwächen beseitigen und/oder Stärken vertiefen. Probieren Sie doch mal Mathemakustik kostenlos aus. Viel Spaß beim Kopfrechnen.

Mathemakustik kostenlos testen