Kopfrechnen für Krankenschwestern

Posted · Kommentar hinzufügen

Kopfrechnen für Krankenschwestern

Kopfrechnen für Krankenschwestern

Im Beruf der Krankenschwester bzw. des Krankenpflegers gibt es sehr technische und moderne Arbeitsutensilien. Dennoch wird auch heutzutage Kopfrechnen für Krankenschwestern und Krankenpflegern benötigt. Es gibt diverse Tätigkeiten in diesem Beruf wo das Pflegepersonal das Kopfrechnen anwenden muss, denn nicht alles wird uns von Hilfsmitteln abgenommen. Es beginnt schon beim Pulsmessen, denn dort muss man schon bereits etwas Kopfrechnen.

Das Pflegepersonal misst den Puls des Patienten. Das geht folgendermaßen. Man zählt die Pulsanschläge an einer Hand 15 Sekunden lang. Dann muss die Anzahl der Pulsanschläge in den gemessenen 15 Sekunden mal 4 multipliziert werden um auf den Gesamtpuls in 60 Sekunden zu kommen. Es gibt Durchschnittswerte für einen Ruhepuls.

Hier einige Beispiele:

Föten: 150/min
Säuglinge: 130/min
Kinder: 100/min
Jugendliche: 85/min
Erwachsene: 70/min
Senioren: 90/min

Es gibt noch mehr Anwendungsbeispiele wo das Kopfrechnen für Krankenschwestern und Krankenpfleger. Krankenschwester/Krankenpfleger müssen den Dreisatz beherrschen wenn sie z.B. Spritzen aufziehen müssen. Es müssen manchmal verschiedene Mittel kombiniert werden. Dabei ist es sehr wichtig ob die Dosis für einen 50 kg schweren oder einen 150 kg schweren Patienten bestimmt ist.

Benötigte Kenntnisse

In Einstellungstests für Krankenschwestern und Krankenpflegern kommt definitiv Mathematik und auch Kopfrechnen vor. Desweiteren werden logisches Denken und Konzentrationsfähigkeiten abgefragt, genauso wie berufsbezogene Themen, Persönlichkeitstests, mathematische Grundkenntnisse und Allgemeinbildung.

Die mathematischen Grundkenntnisse sollten unbedingt vorhanden sein wenn man diesen Beruf ausüben möchte, denn in diesem Berufszweig geht es um Menschenleben und das Wohl des Patienten. Niemand sollte selbst kleinste und einfache Rechenaufgaben auf die leichte Schulter nehmen. Die Konzentrationsfähigkeit ist ebenfalls sehr wichtig um Flüchtigkeitsfehler mit schwerwiegenden Konsequenzen zu vermeiden.

Hierbei kann Mathemakustik exzellent helfen. Mit Mathemakustik können die Rechenaufgaben akustisch (also rein nach Gehör) gestellt werden. So trainiert man neben dem Kopfrechnen auch gleichzeitig die Konzentrationsfähigkeit. Probieren Sie Mathemakustik doch mal kostenlos aus. Mathemakustik gibt es für Windows 7, Windows 8 und Android. Viel Spaß beim Kopfrechnen.

Mathemakustik kostenlos testen