Kopfrechnen in der Grundschule – 4. Klasse

Posted · Kommentar hinzufügen

Kopfrechnen in der Grundschule

Kopfrechnen in der Grundschule – 4. Klasse

Kopfrechnen in der GrundschuleIn der 4. Klasse werden die bereits gelernten 4 Grundrechenarten und das Kopfrechnen in der Grundschule  immer wieder trainiert und vertieft, Wiederholungen sind wichtig.  Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich dabei. Die Schüler müssen die Aufgaben sowohl schriftlich als auch per Kopfrechnen in der Grundschule lösen und trainieren. Die 4 Grundrechenarten werden aber auch in Form von Sachfragen (Textaufgaben) gestellt. Dies dient dazu den Lernstoff etwas angenehmer zu gestalten, außerdem sind es Rechnungen die auch nach der Schulzeit noch angewendet werden können. Auch bei den Sachfragen wenden die Schüler das Kopfrechnen in der Grundschule an. Hier ein Beispiel für eine Sachfrage:

Das Fußballspiel FC Sangen gegen FC Lauen sehen insgesamt 852 Zuschauer. Unter den Zuschauern sind 263 Frauen und doppelt so viele Männer, außerdem sind einige der Zuschauer Kinder.

Lies den Text aufmerksam durch und  beantworte folgende Fragen.

  1. Wie viele Zuschauer sind insgesamt im Stadion?
  2. Wie viele Frauen sehen das Fußballspiel?
  3. Wie viele Männer sehen das Fußballspiel?
  4. Wie viele Kinder sehen das Fußballspiel?

Antworten:

zu 1.: Es sind 852 Zuschauer im Stadion.
Zu 2.: 263 Frauen sehen das Fußballspiel.
Zu 3.: 263 (Frauen) x 2 = 526 (doppelt so viel wie Frauen), 526 Männer sehen das Fußballspiel.
Zu 4.: 526 (Männer) + 263 (Frauen) = 789, 852 (Insgesamt) – 789 (Männer & Frauen) = 63 (Kinder)

Solche und ähnliche Sachaufgaben kommen in der vierten Klasse vor. Die Schüler lernen das gelernte auf verschiedene Bereiche anzuwenden. Neben Sachaufgaben lernen Sie für das räumliche Denken auch Figuren zu verschieben. Würfelpläne, Quader und Quadernetze trainieren ebenfalls das räumliche Denken. All der erlernte Stoff in den Klassen 1-4 wird später gebraucht, da auf diesem Wissen weiter aufgebaut wird. Das trifft auch auf das Kopfrechnen in der Grundschule zu, denn auch in den weiterführenden Schulen wird Kopfrechnen benötigt.

 

Mathemakustik hilft dabei die vier Grundrechenarten perfekt zu trainieren. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade und die Aufgaben können individuell gestaltet werden. Falls man in einem Bereich schwächer als in anderen ist lässt sich der gewünschte Bereich optimal trainieren. Anschließend gibt es eine ausführliche Auswertung der gemachten Aufgaben. Probieren Sie doch mal Mathemakustik aus, es ist auch für das Kopfrechnen in der Grundschule äußerst hilfreich. Sie werden staunen wie schnell Sie anschließend Kopfrechnen können.

Mathemakustik kostenlos testen